Standortmunitionsniederlage Burgwedel

Print

Die Standortmunitionsniederlage Burgwedel befindet sich in der Nähe der Ortschaft Oldhorst, in der Nähe der B3-Anschlussstelle Schillerslage.

Dort wurde der Munitionsvorrat für die Bundeswehrgarnison Hannover gelagert.  Die Liegenschaft wurde 1992 von der Bundeswehr aufgegeben und wird heute von der ZAH genutzt. Das Depot zeigt sich baulich nahezu unverändert. Am Wachgebäude wurden zusätzliche Schutzgitter gegen Vandalismus angebracht. Vor kurzem erfolgte ein Teilverkauf an eine Firma, die Munition für Jagdwaffen herstellt. Es wird daher einige bauliche Veränderungen auf dem Gelände geben. Das ehemalige Depot ist nicht zugänglich. Unbefugtes Betreten der Liegenschaft ist verboten!

1 - Tor und Wachgebaeude1 - Tor und Wachgebaeude2 - Tor und Wachgebaeude2 - Tor und Wachgebaeude
3 - Packmittelschuppen3 - Packmittelschuppen